Kurzmeldungen

Aktuelle Notdienste

Der ärztliche Bereitschaftsdienst: 116117

Unter dieser Nummer erreichen Sie seit April 2012 den ärztlichen Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigungen.

Krankheiten kennen keine Sprechzeiten: Starke Bauchschmerzen über die Feiertage oder unerwartet hohes Fieber am Wochenende - es gibt viele Gründe, die einen Arzt erforderlich machen, wenn die Praxen gerade geschlossen sind. Unter der bundesweit einheitlichen Rufnummer 116117 erreichen Sie den ärztlichen Bereitschaftsdienst. Überall in Deutschland sind niedergelassene Ärzte im Einsatz, die Patienten in dringenden, nicht lebensbedrohlichen medizinischen Fällen ambulant behandeln - auch nachts, an Wochenenden und an Feiertagen. Die Nummer funktioniert ohne Vorwahl, gilt deutschlandweit und ist kostenlos - egal ob Sie von zu Hause oder mit dem Mobiltelefon anrufen.

So funktioniert's

Wenn Sie außerhalb der Sprechzeiten dringend ärztliche Hilfe benötigen und zum Beispiel nicht wissen, wo sich in Ihrer Nähe eine Bereitschaftsdienstpraxis befindet, wählen Sie die 116117. Egal, wo Sie sich in Deutschland befinden.

Ihr Anruf wird an den für Sie zuständigen Bereitschaftsdienst weitergeleitet - je nach Organisation des Dienstes direkt zu einem diensthabenden Arzt oder einer Bereitschaftsdienst-Leitstelle. Dort erhalten Sie in jedem Fall schnell und unkompliziert die ärztliche Hilfe, die Sie brauchen. In der weit überwiegenden Zahl der Bereitschaftsdienstbereiche in Niedersachsen ist eine zentrale Bereitschaftsdienstpraxis - oft am örtlichen Krankenhaus - eingerichtet. Darüber hinaus gibt es in allen Bereitschaftsdienstbereichen einen fahrenden Bereitschaftsdienst.  Der ärztliche Bereitschaftsdienst versorgt sowohl Kassen- als auch Privatpatienten. Die bekannten regionalen Rufnummern für den Bereitschaftsdienst gelten auch weiterhin. Mit 116117 jedoch, entfällt langes Suchen nach der richtigen regionalen Nummer. 

Bereitschaftsdienstpraxis Göttingen und Umgebung

Universitätsklinikum Göttingen
Robert-Koch-Straße 40, Ebene 01
37075 Göttingen

Die Bereitschaftsdienstpraxis (Robert-Koch-Straße 40, Ebene 01) kann von Patientinnen und Patienten für Notfälle aufgesucht werden:

Mo, Di, Do: 19.00 - 22.00 Uhr
Mi, Fr: 15.00 - 23.00 Uhr
Sa, So, feiertags: 8.30 - 23.00 Uhr

Fahrdienst, bei dem der Arzt/die Ärztin die Patienten/innen bei medizinischer Notwendigkeit zu Hause aufsucht:

Mo, Di, Do: 19.00 - 7.00 Uhr (des Folgetages)
Mi, Fr: 15.00 - 7.00 Uhr (des Folgetages)
Sa, So, feiertags: 8.00 - 7.00 Uhr (des Folgetages)

Kinder- und Jugendärztlicher Bereitschaftsdienst:
Die diensthabende Kinderarztpraxis wird im Göttinger Tageblatt und in Ihrer Kinderarztpraxis veröffentlicht (AB).

Wann rufen Sie die 116117 an?

Handelt es sich um eine Erkrankung, mit der Sie normalerweise einen niedergelassenen Arzt in der Praxis aufsuchen würden, aber die Behandlung aus medizinischen Gründen nicht bis zum nächsten Tag warten kann, ist der ärztliche Bereitschaftsdienst zuständig. Er ist in einigen Regionen Deutschlands auch als ärztlicher Notdienst oder Notfalldienst bekannt.

Der Bereitschaftsdienst ist nicht zu verwechseln mit dem Rettungsdienst, der in lebensbedrohlichen Fällen Hilfe leistet. Bei Notfällen, wie Herzinfarkt, Schlaganfall und schwere Unfälle, alarmieren Sie den Rettungsdienst unter der Notrufnummer 112. Notärzte sind im Gegensatz zum ärztlichen Notdienst speziell in Notfallmedizin ausgebildet. Der Notarzt ist rund um die Uhr erreichbar und muss den Einsatzort innerhalb weniger Minuten nach Eingehen des Notrufs, der sogenannten Hilfsfrist, erreichen können.

Dementsprechend ist der ärztliche Notdienst Ansprechpartner in dringlichen, aber nicht akut lebensbedrohlichen Fällen. Die Versorgung erfolgt je nach Erfordernis in den Räumlichkeiten des ärztlichen Notdienstes oder als Hausbesuch.

Bei akuten Problemen mit den Zähnen kontaktieren Sie bitte den zahnärztlichen Bereitschaftsdienst in Ihrer Region.

Der Ärztliche Notdienst macht erforderlichenfalls auch Hausbesuche; die Entscheidung über die tatsächliche Notwendigkeit obliegt der Einschätzung des Arztes. In der Regel werden gehfähige Patienten in die Praxis bestellt. Die Notfallpraxen können während der Öffnungszeiten ohne Anmeldung aufgesucht werden. Ausnahmen sind fachärztliche Notfallsprechstunden; diese Fachärzte (zum Beispiel Kinder-, Augen- und HNO-Ärzte) vereinbaren den Behandlungstermin meistens telefonisch mit dem Patienten.

Was ist bei den Behandlungskosten zu beachten?

Der Anruf der 116117 ist für Sie kostenfrei und auch die Behandlung, wenn die Inanspruchnahme über die Gesundheitskarte oder einen vergleichbaren Versichertennachweis erfolgt.

Die gesamte Organisation des ärztlichen Bereitschaftsdienstes wird von den Kassenärztlichen Vereinigungen und damit von den niedergelassenen Ärzten finanziert.

Weitere Informationen finden Sie unter:

http://www.med.uni-goettingen.de/de/content/medversorgung/165.html

http://www.116117info.de/html/index.php

Weitere Notfallnummern

Zentrale Notaufnahme (ZNA) im Ev. Krankenhaus Göttingen-Weende
Telefon: 0551 / 5034-1255 oder -1355 (24 h)
An der Lutter 24
37075 Göttingen

PÄN-Privatärztlicher Notdienst Göttingen Hausbesuch Tag und Nacht
Telefon: 0551 / 19257 oder 0180 / 5019 257

Zahnärztlicher Notdienst - Telefon: 0551 / 83302

Klinikum Göttingen (Stationen):
Zentrale Notaufnahme: 0551 / 39-8605
Liegendkrankeneingang: 0551 / 39-8604
Chirurgische Notfallambulanz: 0551 / 39-66105
Kinderklinik: 0551 / 39-66210 bzw. -66239
Frauenklinik: 0551 / 39-66566 bzw. -66567
Psychiatrische Klinik: 0551 / 39-66610
Hautklinik: 0551 / 39-66410

Giftnotruf: Giftinformationszentrale Nord (GIZ Nord): (0551-) 19240 (Notruf rund um die Uhr)

Fachärztlicher Nephrologischer Bereitschaftsdienst Südniedersachsen (NBSN)
Telefon: 0551 / 3098 5368

Kinder- und Jugendtelefon - Telefon: 0800 / 111 0 333

Telefonseelsorge - Telefon: 0800 / 111 0 111

Kleintierklinik des Tierärztlichen Institutes der Georg-August-Universität Göttingen
Telefon: 0551 / 3933 387

Video wird geladen...
Suchen