Kurzmeldungen

Dorferneuerung / Dorfentwicklung Ballenhausen und Elkershausen – Private Fördermöglichkeiten –

Die Dorferneuerung in Ballenhausen und Elkershausen wird auch im Jahr 2018 durchgeführt. Somit können für das kommende Jahr weiterhin private Anträge gemäß der Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur integrierten ländlichen Entwicklung (ZILE) des Landes Niedersachsen vom 19.8.2015 gestellt werden. Diese ZILE-Richtlinie kann im Internet eingesehen werden (Homepage des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz). Ziele der Dorfentwicklung sind u.a. Verbesserung der Lebensqualität in ländlichen Räumen, der Nahversorgung und Gemeinschaftseinrichtungen, Dorfbildpflege und Erhalt des Dorfcharakters.

Lassen Sie sich über Förderungsmöglichkeiten in einem kostenlosen Beratungsgespräch informieren.

 

Was kann u.a. gefördert werden:

Das Förderprogramm Maßnahmen zur Dorfentwicklung gemäß ZILE-Richtlinie kann u.a. Eigentümer von älteren sog. Ortsbildprägenden Gebäuden bei Sanierungsmaßnahmen wie z.B. Dach- und Fassadensanierungen mit einer Förderung unterstützen. Für aktive Landwirtschaftsbetriebe gelten weitere Fördermöglichkeiten - hier können z.B. auch an Gebäuden der Landwirtschaftsbetriebe Maßnahmen zur Verbesserung der Wohn- und Arbeitsbedingungen einschließlich Hofräumen und Nebengebäuden infrage kommen. Fördermöglichkeiten können ggf. auch bei Vorhaben wie Um- und Nachnutzungen, Schaffung von ländlichen Dienstleistungseinrichtungen in bestimmten Fällen greifen. Informieren Sie sich auch in Zweifelsfällen, ob Ihrerseits geplante Gebäude- oder Gebäudeumfeldmaßnahmen einbezogen werden können.

 

Antragstellung/Stichtag (Achtung Änderung!!!):

Der Förderantrag ist beim Amt für regionale Landesentwicklung (ArL), Geschäftsstelle Göttingen (Bewilligungsbehörde) über die Gemeindeverwaltung Friedland bis zum 15. September eines Jahres einzureichen. Ihre Antragstellung beim ArL, Danziger Str. 40, 37083 Göttingen muss demnach für geplante Maßnahmen in 2018 bis zum 15.09.2017 erfolgen.

Weitere Hinweise:

  • Die Prüfung und ggf. Bewilligung des Antrages geschieht durch das ArL. Im Falle einer Förderung wird diese als nicht rückzahlbarer Zuschuss gewährt.
  • Es gibt keinen Rechtsanspruch auf Förderung.
  • Bei Besitzern von Baudenkmalen ist eine Abstimmung mit der Unteren Denkmalschutzbehörde erforderlich.

Bitte melden Sie sich für ein Beratungsgespräch bei der Gemeindeverwaltung Friedland an. Dort hilft

Ihnen Frau Bruder (Tel. 05504-80238) weiter.

 

Nicht vorher anfangen! Ganz wichtig ist: Es können nur Maßnahmen gefördert werden, die rechtzeitig beantragt und vom Amt für regionale Landesentwicklung mit einem sog. Zuwendungsbescheid bewilligt worden sind - ein Zuschuss wird nicht ausgezahlt, wenn vor Erhalt/Bekanntgabe des Zuwendungsbescheides Aufträge vergeben und/oder Maßnahmen begonnen werden. Als Vorhabenbeginn ist grundsätzlich der Abschluss eines der Ausführung zuzurechnenden Lieferungs- oder Leistungsvertrages zu werten.

 

Gemeinde Friedland im Oktober 2016

Der Bürgermeister

Video wird geladen...
Suchen