Friedland aktuell

Ein Jahr geschafft - das Familienzentrum lernt laufen

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Friedland,

nun ist schon fast ein Jahr vergangen seitdem das Familienzentrum am 25. November 2016 seine Türen zum ersten Mal öffnete.
In diesem ersten Jahr gab es sowohl Hochs als auch Tiefs in der Arbeit. Die Gemeinde startete, gemeinsam mit dem Hospizverein, voller Elan und tollen Ideen. Leider erfuhren wir mit dem Tod von Dr. Maltzahn einen unerwarteten und traurigen Dämpfer. Der Elan blieb und die Ideen auch, aber wie sollte es nun weitergehen?
Doch die Ratlosigkeit blieb nicht lange, das Ehrenamt und auch das hauptamtliche Engagement blieb ja ungebrochen. Schon bald ergab sich ein neuer Weg für das Familienzentrum. Der Friedlandgarten suchte Büroräume vor Ort, das Plattdeutschforum Südniedersachsen suchte ebenfalls Räumlichkeiten und auch der Hospizverein wollte weiterhin für die Gemeinde präsent sein.
Es entwickelten und entwickeln sich nach wie vor Ideen zur Zusammenarbeit um ein möglichst breites Angebot zu machen.
Das Familienzentrum vernetzte sich auch intern mit dem Gleichstellungsbüro und dem Jugendbüro, um attraktive Angebote zu machen.
So lud das Familienzentrum am 14.09.2016, gemeinsam mit dem Jugendbüro und dem Gleichstellungsbüro, zu der Veranstaltung „kleine Helden auf der Suche nach Männlichkeit“ ein. Tatkräftige Unterstützung erhielten wir dabei durch die Grundschule der Gemeinde.
Auch die Antragsberatungen zu allen Transferleistungen wird bereits nachgefragt und das Familienzentrum gemeinsam mit der Gemeindeverwaltung konnten bereits helfend zur Seite stehen und so manche ausweglose Situation zum Guten wenden.
Seit dem 7. September öffnet das Café Kinderwagen jeden Donnerstag von 10:00 - 11:30 seine Türen für die 0 bis 3-Jährigen und Ihre Eltern. Katja Grothe als Pädagogische Mitarbeiterin und Claudia Weisang als Familienhebamme, stehen hier mit Rat und Tat zur Seite. Der Umgang hier ist sehr entschleunigt und wertschätzend, alle Fragen und Themen die Kinder und Eltern beschäftigen sind erlaubt.
Für die Eltern von Kita und Schulkindern bietet das Familienzentrum regelmäßige Themenspezifische Abende zur Diskussion und Aussprache an. Der erste Termin fand am 25. 10.2017 im Haus am Kreisel statt. Wir möchten hier die Eltern aktiv am Prozess beteiligen und das Angebot spezifizieren und ausweiten. Das Jugendbüro steht hier, mit seiner Kompetenz, an der Seite des Familienzentrums.
Ebenfalls ganz nah bei uns ist der Seniorenbeirat, der mit tollen Ideen für die älteren Semester die Themen einbringt die hier wichtig sind. Ein gemeinsames Projekt ist die Veranstaltungsreihe zur Demenz. Auch die Handbücher für Notfälle wurden vom Seniorenbeirat angeregt (diese gibt es nach wie vor in der Gemeinde in Zi. 15/16)
Ja, das Familienzentrum macht einen Schritt nach dem anderen, einiges fällt schwer anderes leicht. Wir sind für Anregungen immer dankbar, auch wenn der Ideenpool noch längst nicht ausgeschöpft ist und es sich bereits jetzt zeigt, dass wir in Zukunft nach pädagogischer Unterstützung suchen müssen.

Wir bedanken uns für das tolle und wertschätzende Klima in der Gemeinde, für das große Engagement und die tollen Ideen, für die schönen Gespräche und die Hilfe und freuen uns darauf mit und in der Gemeinde Friedland weiter zu wachsen.

Euer Familienzentrum

Video wird geladen...
Suchen